Aktuelle Zeit: 9. Dezember 2016, 00:55


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beiträge ]
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Psycho Pass
BeitragVerfasst: 3. Mai 2015, 15:09 
***Blauwal***
***Blauwal***
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 2866
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: Stier
Psycho Pass

Bild


de.wikipedia.org hat geschrieben:
In einer nahen Zukunft ist es möglich geworden, das Gewaltpotential eines Menschen zu sehen, und zwar auf den ersten Blick: Durch den technischen Fortschritt kann die Psyche eines Menschen durchleuchtet werden. Das Ergebnis erscheint auf dem Psycho-Pass, einem virtuellen und gesetzlich vorgeschriebenen Ausweis, der überall und jederzeit gescannt werden kann. Eine dunkle Färbung auf dem Psycho-Pass verweist auf den gestressten seelischen Zustand seines Besitzers. Er wird als potenziell gefährlich eingestuft und kann festgenommen, therapiert oder gar beseitigt werden.

In dieser Welt leitet Akane – eine junge Polizistin frisch von der Polizeiakademie – eine Polizeieinheit, die aus Gefangenen mit hohem kriminellen Potenzial gebildet wurde. Akane muss in der rauen Gesellschaft ihre Führungsrolle behaupten.

Ich glaube langsam, dass es eine blöde Angewohnheit von mir sein muss, dass ich immer so lange brauche, bis ein Anime mich voll und ganz überzeugt. Meistens weiss ich erst ganz am Ende, sobald ich also ein Gesamtbild vor mir habe, was genau ich von einem Anime halte, haha. Auch bei Psycho Pass war das im Grunde so, kann selbst nicht sagen, warum.

Die Thematik fand ich nämlich von Anfang an sehr interessant und den Charakter Kougami sowieso. Vielleicht mochte ich die weibliche Protagonistin einfach noch nicht. Sie konnte mich erst nach ein paar Folgen überzeugen, aber danach ging es eigentlich nur noch bergauf. Die Story wurde immer spannender und war für mich nie vorhersehbar.
Und die Musik! Die ist mir positiv aufgefallen. Meistens sehr unaufdringlich, und dabei so passend. Und das Opening von Ling Tosite Sigure war sowieso ein Eisbrecher. xD Der Übergang zum Ending war auch immer ein guter Abschluss.

Oh, und, es gibt ja diese Re-release Version, die sich "Psycho Pass Re:START" nennt. Ich habe sie mir angesehen und finde, dass es sich zwar gelohnt hat, aber als Erst-Zuschauer hätte mir der Antagonist wohl nicht so sehr gefallen wie in der ersten Fassung. Es gibt einige neue Szenen, hauptsächlich (aber nicht ausschliesslich) Monologe, durch die man gewisse Charaktere besser kennenlernt, was ich eigentlich super fand. Nur:
Makishima Shougo wirkte in der ersten Version bedrohlicher auf mich, weil er mysteriöser war. In Re:START wurde er von Anfang an gezeigt, er wirkte nicht so unerreichbar und weniger gefährlich, weil man ihn schon von Anfang an als Menschen mit Gefühlen und tiefgehenden Gedanken wahrnahm. In der ersten Version fragt man sich, finde ich, viel eher: "Was ist das für ein Mensch, der solche Dinge tut?" Die Enthüllung seiner Person ist so viel spannender. Trotzdem war der Einblick interessant. Dass auch auf Kagari eingegangen werden konnte, war für mich ein grosses Plus.


Die zweite Staffel hatte zwar auch was und mir gefiel der eine oder andere Charakter sogar besser, aber enttäuscht war ich trotzdem. Irgendwie war es nicht mehr dasselbe wie in der ersten Staffel, obwohl der Anfang sogar sehr vielversprechend war.

Allerdings warte ich voller Spannung auf den Film, der in Japan schon länger draussen ist, aber hier noch übersetzt werden muss. >_<

_________________
Bild
fermata


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Psycho Pass
BeitragVerfasst: 4. Mai 2015, 10:41 
**Goldfisch**
**Goldfisch**
Benutzeravatar

Registriert: 09.2014
Beiträge: 59
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Stier
Ich hab neulich vor paar Monaten die erste Staffel auf Blue Ray gesehen. Ich mag das Cyberpunk genre total!. Wobei ich mich noch erinnern kann das mich der Anfang auch nicht so überzeugt hatte. Das erste Opening gefiel mir sehr xD

Die weibliche Protagonistiin spielte doch soweit ich mich erinnern kann die "Musterschülerin" in dem System, weil ihr Kriminal Koeffizient von Natur aus so niedrig war. Vielleicht lag es an ihrer unbeholfenen oder kindlichen Art das sie dir anfangs nicht zusagte @Schneewittchen? Es gab auch etwas das mir nicht gefiel und zwar als sie in der einen Szene konfrontiert wurde auf Shogo Makishima zu schießen weil er ihre Freundin bedrohte und es aber doch nicht getan hatte. Fand ich ihr Verhalten seeeehr fragwürdig. Natürlich verstehe ich die Absicht vom Anime. Sie als Musterbeispiel, das voll und ganz dem Civil System vertraut und sonst nie mit irgendeiner Gewalt konfrontiert wird um einzuschätzen zu können was wirklich reale Gewalt ist, vertraut letzten endes doch auf das Civil System und lässt ihre Freundin dadurch sterben. Und das ist der Punkt. In unserer Gesellschaft bekommen wir Gewalt auch nur größtenteils durch das Fernsehen mit. Aber wenn es mal wirklich dazu kommen sollte, kann man trotzdem die Lage einschätzen. Vielleicht kann ich mich auch nicht so in dieses konditionierte Verhalten hineinversetzen, naja hm.

Auf die zweite Staffel muss ich aber erst noch warten, weil mein Bruder die sich holen wollte. -_-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Psycho Pass
BeitragVerfasst: 4. Mai 2015, 13:16 
***Blauwal***
***Blauwal***
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 2866
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: Stier
Juhu, jemand, der die erste Staffel gesehen hat. :)

Der Grund, weshalb ich eine Weile gebraucht habe, um mich für Tsunemori Akane zu erwärmen (also, gehasst habe ich sie nicht, aber hellauf begeistert war ich auch nicht), war hauptsächlich diese schwächliche, unentschlossene Art, diese Hilflosigkeit. Aber das sah wohl einfach nur so aus, weil sie sich erst mal in ihrer Position behaupten musste. Man hat dann doch recht schnell gemerkt, dass sie eben doch ihre Überzeugungen hat und diesen Prinzipien treu bleiben kann.

Womit wir zum Punkt kommen, den du erwähnt hast, Dracia. Ihre Freundin wurde vor ihren Augen von Makishima Shougo getötet (so eine eindrückliche Szene, ich hatte richtiges Herzklopfen und konnte Akanes Kampf mit sich selbst ein Stück weit spüren). Ich verstehe zwar, worauf du hinaus willst, aber ich finde, dass es sogar sehr viel Sinn macht, dass Akane nicht schiessen konnte. Wenn man darüber nachdenkt, wurde in dieser vom Sibyl System überwachten Gesellschaft jede Form von Gewalt schon vor dem Ausbruch erstickt, sodass die Leute die Bedeutung von Gewalt gar nicht kannten, bevor die Sache mit den Helmen passierte. Dasselbe gilt auch für Akane. Sie hat in ihrer Ausbildung nur gelernt, einen Dominator zu benutzen und musste nie einem anderen Menschen Gewalt antun. Überhaupt schon den Paralyse-Modus zu benutzen, findet sie in sich schon schrecklich, weil sie die Menschen nicht einfach so verurteilen will, ohne Näheres zu wissen (was ich für eine gute Einstellung halte).
Und in all diesen Umständen kommt dann dieser Shougo Typ und droht, ihre Freundin zu töten. Ich halte es für durchaus realistisch, wie diese Szene ausgegangen ist:
Erst einmal ist es ja oft so (was auch in Bezug auf die Szene mit dem Helm-Typ, der auf offener Strasse eine Frau tot geprügelt hat, thematisiert wurde), dass Menschen es oft gar nicht realisieren können, wenn sich vor ihren Augen etwas Grausames abspielt. Es ist häufig der Gedanke da, dass das gar nicht passieren kann. Man will und kann es gar nicht wahrhaben. Und ich bin überzeugt davon, dass diese Empfindungen bei Akane in dieser Szene vorhanden waren.
Zweitens vertritt Akane Prinzipien, von denen sie bisher immer felsenfest überzeugt war. Wenn man in einer scheinbar gewaltfreien Welt und mit einer Ideologie, wie Akane sie vertritt, plötzlich ganz schnell entscheiden muss, jemanden zu erschiessen, der von ebendiesem scheinbar friedenschaffenden System als ungefährlich eingestuft wird, steht man vor einem Dilemma.
Auch wenn es in Aussicht steht, dass die eigene Freundin tatsächlich sterben könnte, ist die Reaktionszeit einer Person, die noch nie zuvor jemanden getötet hat, sondern immer eine andere Lösung gefunden hat, einfach nicht schnell genug. Zumal ein solcher Kampf gegen die eigenen Prinzipien sicher nicht schnell ausgefochten werden kann.

Mit dem Fortschreiten der Serie hat mich Akane wirklich überzeugt. Ich habe zwar oft gedacht: "KOUGAMI, BRING DEN SCHEISSKERL SHOUGO UM!!!", und immer gehofft, dass er Akane zuvorkommt, aber gleichzeitig hatte ich Respekt vor Akanes Standhaftigkeit. Ich halte sie keinesfalls für konditioniert, zumindest in der Szene, als sie vor dem wahren Gesicht des Sibyl Systems steht, wird klar, dass sie sich ihr Verständnis von Gerechtigkeit mit ihrem eigenen gesunden Menschenverstand zurechtlegt. Hätte sie immer nach den Urteilen des Systems gehandelt, wie es eine konditionierte Person mit Sicherheit tun würde, hätte sie Kougami in der ersten Folge nicht paralysiert, weil der seinen Dominator auf eine Frau gerichtet hat, die sie persönlich (also unabhängig von den gesellschaftlichen Strukturen) als unschuldig einstufte.

Ich gehe auch soweit, sie als dem System mehr und mehr abgeneigt einzustufen, je mehr sie in Erfahrung bringt. Allerdings ist sie sich auch bewusst, dass ein System notwendig ist und sich erst mit der Zeit verändern kann. Das beste, was sie tun kann, ist es, ihr persönliches Verständnis von Sicherheit und Gerechtigkeit im Rahmen dieses Systems so gut es geht auszuüben. Und das Sibyl System weiss das, und sieht sie deshalb als ein wichtiges Bindeglied zwischen den Bürgern und dem System.

_________________
Bild
fermata


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Psycho Pass
BeitragVerfasst: 9. Mai 2015, 17:45 
~Königliche Meerjungfrau~
~Königliche Meerjungfrau~
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 9686
Wohnort: Aqua Laguna~
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: Widder
Ich habe diesen Anime auch gesehen, aber es ist schon eine Weile her und da ich eurere Diskussion gelesen habe... kommt alles wieder hoch.

Ich fand wie Snow auch, dass sie nach und nach das System in Frage stellte und dies immer mehr anzweifelte. Was ich auch gut fand, denn wenn man solche Prinzipien wie Akane hat, dann ist es schwer davon abzuweichen und wenn das der Fall ist, dann muss man das Selbstverändliche hinterfragen.


Da vieles wieder weg ist werde ich mir wohl diese überarbeitete Staffel ansehen, danke für den Hinweis ^^
Denke mit 1 Stunde können sie die Folgen nun besser aufbauen (:

_________________
Icon by breezyboardwalk


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Psycho Pass
BeitragVerfasst: 9. Mai 2015, 18:20 
***Blauwal***
***Blauwal***
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 2866
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: Stier
Immer noch zur ersten Staffel:
Hmm. Ich glaube nicht, dass mein Standpunkt wirklich herübergekommen zu sein scheint. xD Nur, um es noch mal festzuhalten: Ich fand nie, dass Akane je Prinzipien vertrat, die man hinterfragen musste. Sie waren nur nicht von Anfang an ganz klar. Obwohl Akane anfangs naiv rüberkommen mochte, war sie eigentlich die erste, bei der man einen Gegensatz zum Sibyl System beobachten konnte (siehe erste Episode). Das wurde mit dem Fortschreiten der Serie nur noch verstärkt.


Ja, tu das. :) Wenn man asiatische Dramen schaut, ist man sich die lange Sendezeit ja sowieso gewohnt. ;)

_________________
Bild
fermata


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Psycho Pass
BeitragVerfasst: 21. Mai 2015, 11:40 
~Königliche Meerjungfrau~
~Königliche Meerjungfrau~
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 9686
Wohnort: Aqua Laguna~
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: Widder
Achsooo meinst du das. Hm stimmt.

Also das ist mir noch garnicht bewusst geworden, glaube ich. Aber ich hatte den Eindruck, dass sie ihre Regeln hatte, aber wahrscheinlich wurde das nicht so krass verleudlicht und ich habe selbst interpretiert, da sie ja sehr naiv und gutgläubig rüberkommt.


Stimmt, xDD

_________________
Icon by breezyboardwalk


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 6 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de