Aktuelle Zeit: 9. Dezember 2016, 00:57


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 4 Beiträge ]
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Katanagatari
BeitragVerfasst: 22. Juli 2014, 21:27 
***Hai***
***Hai***
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 1754
Wohnort: Perv's Box. ♥
Geschlecht: nicht angegeben
Sternzeichen: Zwilling



anisearch.com hat geschrieben:
Der legendäre Schwertschmied Shikizaki Kiki schuf in seiner Karriere 1000 Schwerter. Je mehr der Schwerter ein Staat besitzt, desto größer sind seine Erfolge in den Kriegen. Als der Shogun als Sieger hervorging, sammelte er 988 der Schwerter, doch diese waren nur die "Übungsstücke". Die letzten zwölf Schwerter wären die Krönung seiner Karriere. Jedes von ihnen ist so mächtig, dass ein einzelner Mann damit eine kleine Armee besiegen kann.

Die Strategin des Shoguns, Togame, wurde damit beauftragt, diese Schwerter zu beschaffen. Zuerst heuerte sie einen Ninja an, doch der Wert der einzelnen Schwerter ist derartig hoch, dass der gesamte Ninja-Clan abtrünnig wurde, sobald sie eines davon gefunden hatten. Daraufhin setzte sie ihr Vertrauen in einen weiteren Krieger, doch der behielt das Schwert für sich selbst. Ihre letzte Hoffnung ist nun Shichika, der siebte und letzte Schüler der Kyotoryuu Schule. Er und seine Schwester leben auf einer Insel abseits der Zivilisation und haben daher keine Verwendung für Geld. Seine Schwertschule kämpft ohne Schwerter und Shichika sieht keinen Grund darin, seine Hilfe anzubieten, doch das sollte sich schlagartig ändern...



Ich zitiere mal selber, was ich bereits bei Empfehlung schrieb:
Katanagatari! Ein Anime, den ich vollkommen unterschätzt habe, aber er ist großartig. Man muss sagen, der Zeichenstil verleitet dazu, den Anime nicht für ganz voll zunehmen. So undetailiert und schlicht die Zeichnungen auch sind, desto faszinierender ist die Story. Erst einmal verspricht der Anime definitiv nicht viel. Zwei Helden brechen auf, um die 12 legendären Schwerter zu sammeln. Die Besitzer dieser Schwerter wollen sie aber auch nicht einfach so hergeben, zumal einem Ninjas im Nacken sitzen, die diese Schwerter auch unbedingt wollen. Es beginnt also eine Jagd nach den Schwertern und jede Partei will sie zuerst in die Finger bekommen. Schnell wird allerdings klar, dass die beiden "Helden" die man in dieser Geschichte begleitet, eigentlich gar keine Helden sind. Jede Partei verfolgt seine eigenen egoistischen Ziele. In Schwarz und Weiß kann man sie nicht einteilen, da jeder von ihnen andere Beweggründe hat. Während des Sammelns der Schwerter trifft man auf viele unterschiedliche Charaktere und deren Schicksale. Faszinierende Charaktere, schöne Twists und die Tatsache, dass alle Charaktere grau sind und nicht in Gut und Böse eingeteilt werden können, machen den Anime für mich zu einem grandiosen Werk. Es gibt einige actionreiche Szenen, auch wenn man an der falschen Adresse ist, wenn man Action sucht. Die Serie zeichnet sich vor allem durch viel Wortwitz aus. Größenteils wird also nicht gekämpft, sondern geredet. Das macht die Kampfszenen dann wiederum auch umso erfrischender und schöner. Im Großen und Ganzen ein ziemlich lustiger Anime, der zum Ende hin aber auch verdammt ernst wird. Während die ersten Folgen noch gut unterhalten, merkt man bald, dass dieser Anime eigentlich sogar ziemlich grausam sein kann. Wenn gekämpft wird, dann fließt auf jeden Fall Blut und es gibt Tote, was einen starken Kontrast zu den lustigen Konversationen und Szenen bietet. Ein komödiantischer Anime, der weiß wann er ernst werden muss und damit regelrecht überrascht. Ins Besondere das Finale hat mich persönlich absolut vom Hocker gehauen.
Von dem simplen Zeichenstil sollte man sich also nicht blenden lassen. Der Anime ist definitiv für eine Überraschung gut, ist nicht so lieb und nett wie er aussieht und behandelt Charaktere, die nicht in Gut und Böse eingeteilt werden können. Viel Comedy, Action und auch ein wenig Romance. Vor allem aber rundum ein Überraschungspaket. Er fasst 12 Episoden; für jedes der 12 Schwerter eine; die jeweils 50 Minuten lang sind - und der Soundtrack ist auch alles andere als Standard ;3


Dieser Anime gehört definitiv zu meinen Favoriten, weil er mich einfach rundum zu begeistern weiß.
Aber wie sieht's aus? Meinungen? Lieblingscharaktere? Lieblingsszenen? Diskussion! :D

_________________
„O grantors of dark disgrace, do not wake me again.“


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katanagatari
BeitragVerfasst: 22. Juli 2014, 21:45 
~Königliche Meerjungfrau~
~Königliche Meerjungfrau~
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 9686
Wohnort: Aqua Laguna~
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: Widder
Zitat vom anderen Thread:

Ich habe mir die letzte zwei Tage den Anime reingezogen und ich muss sagen, MANN das Ende gefällt mir so garnicht D:
Aber es hat echt viel Witz sowie Spannung, dass muss man sagen obwohl ich Recht abgeneigt war, wegen der Zeichnung :x
Bin baff.....muss es noch verdauen und die Sory war schon heftig, wirklich hätte nicht gedacht das es sooo HAMMER sein würde :o

Mein Lieblingscharaktere war definitiv Togame. Daher finde ich das Ende auch so.... Menno D:
Ach ich weiß auch nicht, die Story hat mich schon mitgerissen und ich habe am Ende
Auch das gefeiert, dass alle Schwerter von Shichika kaputt gemacht wurden! <3 Nur wegen den Schwertern kam es dazu, dass Togame umgebracht wurde aber wenn man beachtet... die Zwei hätten sich dann auch nie kennen gelernt...
Q_Q Ist auf jeden Fall schon Drama mitdabei :x

_________________
Icon by breezyboardwalk


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katanagatari
BeitragVerfasst: 22. Juli 2014, 22:19 
***Hai***
***Hai***
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 1754
Wohnort: Perv's Box. ♥
Geschlecht: nicht angegeben
Sternzeichen: Zwilling
Togames Plan war einfach episch, wie sie Shichika überzeugen wollte, mit ihr die Schwerter zu sammeln |D
Sie ist aber durchaus ein interessanter Charakter und vor allem sehr vielschichtig.
Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sie Shichika wirklich versucht hätte zu töten, wenn alles vorbei wäre. So, wie sie es ihm vor ihrem Tod auch mitgeteilt hat. Togame war von ihrer Vergangenheit und in ihrem Bestreben so eingenommen, dass ich wirklich glaube, dass sie Shichika aus dem Weg geräumt hätte. Gerade deswegen finde ich es auch sehr schön, dass Shichika die Schwerter zerstört hat. Aber gerade, dass Togame gestorben ist und ihre Pläne offenbart hat, macht das Ende so schön bitter. Gerade auch mit der Schlangensymbolik. Ich denke, für Togame war es das perfekte Ende. Wie gesagt, ich bin mir sicher, sie hätte Shichika aus dem Weg geräumt und es wäre ihr verdammt nochmal nicht leicht gefallen. So ist sie gestorben und hat ihren Frieden gefunden. Nicht mehr an die Vergangenheit gebunden, musste es nicht mehr über sich bringen, Shichika zu töten - kurzum: Ihre Sorgen und ihre Leiden haben ein Ende gefunden und dass sie bis zu ihrem Tod bei Shichika sein konnte, war auch nicht zu verachten.


Mein Lieblingscharakter ist allerdings Houou.
Schon traurig, dass am Ende der komplette Maniwa Klan ausgelöscht wurde. Das Dorf wurde ja sogar noch vom besessenen Houou vernichtet. Ziemlich bitter eigentlich. Aber wenigstens ist Houou sogesehen in seinem Dorf gestorben, wenn er nicht schon tot war, als Shikizaki Kiki von ihm Besitz ergriff. Zumal mich wirklich Houous Verbindung zu Emonzaemon interessiert. Wie Pengin anmerkte, schienen die beiden ja gute Freunde gewesen zu sein und haben Seite an Seite gekämpft, was eigentlich auch durch Emonzaemons Aussage "Ich bin du" bestärkt wurde. Da gibt es wohl einiges an Geschichte, das nicht preisgegeben wurde. Ich persönlich denke ja auch, dass Emonzaemon am Ende eine kleine Hommage an Houou gebracht hat. Emonzaemon und Houou haben die Gleiche Technik gelernt: Namagoroshi; die Houou aber "Danzaien" nannte, wohingegen Emonzaemon sie "Shinobazuhou Ikasazukorosazu" nannte. Im Kampf gegen Shichika am Ende nannte Emonzaemon diese Technik aber "Danzai Entou" - ein Mix aus Danzaien und Entou Ju, schätze ich. Dass er sich an dem Namen bedient hat, den Houou für diese Technik verwendet, zeigt mir, dass da immer noch in gewisser Weise Sympathie herrscht. Vielleicht ein Memento und ein Ausdruck an Respekt für Houou - schließlich waren sie ja auch Freunde und haben mal Seite an Seite gekämpft. Ein kleines, sehr nettes Detail, wie ich finde.

_________________
„O grantors of dark disgrace, do not wake me again.“


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katanagatari
BeitragVerfasst: 24. Juli 2014, 00:09 
~Königliche Meerjungfrau~
~Königliche Meerjungfrau~
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 9686
Wohnort: Aqua Laguna~
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: Widder
Hm, stimmt auch wieder. Aber ich hätte ihr ne Chance gegeben, noch bevor sie stirbt. Das war so traurig die Szene D''':

Stimmt, ist mir garnicht aufgefallen :x Das du dieses Detail bemerkt hast ist unglaublich ^^

_________________
Icon by breezyboardwalk


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 4 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de